Sonntag, 5. Juli 2015

Love boat

Das muss Liebe sein


Letzten Donnerstag schwärmte ich meinem Mann von einem Stoff vor, den ich bei  Stoffe und Komplizen gesehen und letztlich dann doch leider liegen gelassen hatte. Am Freitag gab es dann eine große Überraschung: Mein Liebster hatte mir den Stoff gekauft! Groß genug für ein Kleid war die Überraschung allerdings nicht,waren doch nur noch 1,30 m auf dem Ballen... (Auch wenn es den Stoff mit den Papierbooten nun nicht mehr gibt, findest du hier sicher einen anderen hübschen Stoff!) Was nun? Für einen Jumpsuit könnte es reichen. Ich habe kurzerhand das Schnittmuster der Sarihose aus der noch aktuellen Handmadekultur als Grundlage genommen und statt des Bündchens ein Oberteil mit geflochtenen Trägern angenäht.(Das Schnittmuster besteht aus zwei Teilen, die du zusammenkleben musst. Ich habe das Hosenbein insgesamt schmaler zugeschnitten, indem ich jedes Schnittteil an der Klebekante um 4cm verschmälert habe.) Pimp my Sarihose kann ich da nur sagen! Der Plan ist aufgegangen: Mit diesem Outfit konnte mir der Sonntagssommerregen nichts anhaben!
Liebe Grüße Goldi








Kommentare:

conny hat gesagt…

wow, eine phäenomenale idee, aus dem süßen stoff einen jumsuit zu nähen!
gefällt mir.

deine schiffchenaccessoires sind mir natürlich auch sofort aufgefallen.
hast du sie selbst gewerkelt?

lieben gruß
conny

Frau Gold hat gesagt…

Hallo Conny! Danke dir! Es hüpft sich auch sehr gut in dem neuen outfit;-) Das "Papierboot" ist Handarbeit von "nice nice nice". Diese hübsche Brosche war ebenfalls ein Geschenk meines Mannes. Ich hatte sie in einem früheren Post mal verlinkt, bei Punkt für Punkt. Liebe Grüße Goldi