Mittwoch, 15. Juni 2016

Pomponliebe

Mal ehrlich, kennst du das auch noch aus deiner Kindheit: Die Eltern treffen sich zum Kranzbinden mit den Nachbarn, um Rosen aus Servietten zu falten anlässlich einer Hochzeit in der Nachbarschaft? Ich hoffe, ich oute mich jetzt nicht all zu sehr, aber ich bin in einem Dorf aufgewachsen. Da gehörte das zum guten Ton. Nun leben wir aber heute zum Glück in einer Stadt, und wie es sich für uns  "urban people" gehört, hängen wir uns gerne mal die ein oder andere Wimpelkette auf oder eben Pompons. Unsere haben wir für unser kleines Gartenfest am kommenden Wochenende gebastelt. Mit dieser Serviettentechnik lassen sich nämlich eben auch ganz einfach Pompons in Form zupfen. Auf den Bildern siehst du, wie es geht. Vielleicht weißt du das aber ja auch noch von früher;-) Wie wohl unsere Kinder später darüber denken werden... 

Liebe Grüße 
Goldi



Serviette aufklappen.


Geschlossene Seite aufschneiden.



Ziehharmonikamäßig falten. 




Um die Mitte ein Band binden.


Zuknoten.


Die Enden jeweils abgerundet zuschneiden.




Aufklappen.



Die einzelnen Lagen vorsichtig auseinanderzupfen.



Erst die eine...


... dann die andere Seite.


Fertig!


Pompons mag ich nicht nur mittwochs

Keine Kommentare: