Mittwoch, 21. Juni 2017

SOMMERPAUSE: Lass`die Sonne rein!


Ich konnte gerade ein paar von den abendlichen Sonnenstrahlen ergattern. So schön vielversprechend scheinen sie hier in unser Haus. Es waren genau jene, die uns einen tollen Sommer versprechen. Sie beteuern Frühstück auf der Veranda und direkt im Nachthemd durch den Garten toben, barfuß laufen, laue Sommerabende, leckere Grillverabredungen, Blumen pflücken, Picknick, in der Hängematte lesen, Baden gehen, süßes Nichtstun, Cocktails schlürfen mit dem Liebsten, Stöcker schnitzen, Eis essen mit alle Mann, Wikinger Schach spielen bis spät in den Abend, vom Sommerregen überrascht werden und viele andere Sommerabenteuer mehr. Morgen nun ist es soweit, morgen ist Sommeranfang am längsten Tag des Jahres und der erste Tag der Sommerferien. Die letzten Wochen und Tage waren so sehr voll, so voll wie die Vorfreude auf die bevorstehende Zeit nun groß ist. Also gigantisch groß. Ich kann es kaum abwarten, Pläne zu machen, Pläne umzusetzen. All`unsere Vorhaben werde ich hier auf unserer Sommer-Wunschliste mit meiner Familie festhalten. Ich lasse mich aber auch sehr gerne von dir überraschen, lieber Sommer!  Auf jeden Fall mache ich jetzt eine ausgiebige Sommerpause und lasse ordentlich die Sonne rein! Du kannst dann im August wieder von mir lesen. Vielleicht magst du mal bei Instagram vorbeischauen. Bis dahin wünsche ich dir eine großartige Zeit. Falls auch du diese planen möchtest, habe ich ein FREEBIE für dich!
Viel Spaß damit und auf bald!

Goldi


Heute ist Creadienstag.

Sonntag, 18. Juni 2017

fünf einhundertneun

Ich geb` dir fünf109

Hier geht es auf zum Endspurt vor den großen Ferien. Noch immer geben wir uns die Klinken in die Hand, eilen von einer Abschlussveranstaltung, zur Projektvorstellung in der Schule, über die Kennlernfeier der weiterführenden Schule, hin zur offenen Stunde beim Ballett, Klavierkonzert und Turnwettkampf. Wir verteilen fleißig "Dankeschokolade" und schmieren Stullen für Buffets. Das hat in der Tat alles an diesem Wochenende stattgefunden. Außerdem brachte es eine tolle Feier mit sich, auf die wir uns allesamt lange gefreut haben. 
Schau` mal!
Goldi

1) Oh, du mein geliebter freier Freitagvormittag. Ich mag dich und dein geschäftiges Treiben. Die Mädels mögen dich auch, insbesondere, wenn ich Mittagessen aus der Stadt mitbringe.



2) Partyvorbereitungen in Miniausführung. Ganz ohne kann ich auch irgendwie nicht. 


3) Die drei Partymäuse durften auch für ein Stündchen mitfeiern. Da war die Freude groß. Ein herrliches Fest für sie, ein herrliches Fest für uns! 


4) Alles klar für den Wettkampf!


5) " Das Leben ist wie Radfahren. Du fällst nicht, solange du in die Pedale trittst." Claude Pepper


Dienstag, 13. Juni 2017

Der Papagei ein Vogel ist

Bislang habe ich es immer meinen Mädchen und ihren feinen Fingern überlassen, aus Fimo filigrane Schmuckstücke zu formen. Unzählige bunte Anhänger in verschiedensten Formen und Farben haben sich hier mittlerweile angesammelt, Miniaturcupcakes und Donuts, Bonbons und Pralinen zum Anbeißen täuschend echt und süß. Jetzt habe ich mich auch mal an dieses Material gewagt. Längst nicht so fein, aber ich muss sagen: durchaus kleidsam, mein bunter Fimovogel!
Danke Mädels, für die Inspiration! Vielleicht auch was für dich?

Goldi


Und weil ich schon mal dabei war, gab es gleich zwei Piepmätze. 


Zunächst habe ich mir aus der einen Farbe einen Körper geformt.


Auf diesen habe ich puzzleartig kleinere Teile gelegt: einen Kopf, den Flügel und einen Schnabel.


Schließlich kam noch das Auge.


Mit einem kleinen Nudelholz habe ich die Masse vorsichtig glatt gerollt. 


Im Ofen habe ich die zwei Teile nach Anleitung gehärtet und später eine Broschennadel aufgeklebt. 


Eine hübsches Paar, die zwei, nicht wahr?


Heute ist Creadienstag.

happy monday

Viele Menschen freuen sich nicht gerade auf den ersten Tag der Woche. Ich aber mag den Montag. Mit einem schönen Wochenende im Gepäck geht es munter wieder los. Ich mag diesen Tag auch deshalb, weil am Nachmittag keine festen Termine anliegen. Da können wir ganz in Ruhe in die Woche starten, Zeit vertrödeln und verspielen. Ich zeige dir heute, mit einem Tag Verspätung,  meinen Wochenstart in 12 Bildern!
Kommt gut durch die Woche!

Goldi

1) Große Haarflechtliebe!


2) Mit leichtem Gepäck geht es zur Schule: Projektwoche!


3)Zehn Minuten Füße hochlegen.



4) Das zum Thema Projektwoche: Textilien färben, ahhhh!


5) Noch mehr Wäsche... Das will doch keiner sehen!


6) Es lässt sich einfach jedes Obst crumbeln. In diesem Fall sind es Pfirsiche, lecker!



7) Keine Termine bedeutet: Einfach mal eine Freundin anrufen und in der Nachbarschaft spielen.


8) Oder: Mit Mama abhängen!



9) Der kleine Mann puzzelt,...


10) und ich freue mich, mir Gedanken über den Sommer zu machen!Vorfreude ist die schönste Freude! Die Vorlage zum Ausdrucken ist in Arbeit!


11) Abendessen für die Liebsten!


12) Ein Treffen mit meinen Mädels für mich! 
So einen Montag kann ich nur mögen!

Sonntag, 11. Juni 2017

fünf einhundertacht

Ich geb` dir mehr als fünf108

Es ist wohl so, dass die Wochen vor den Ferien immer besonders voll sind. Die Termine fliegen dir geradezu nur so um die Ohren. Nimmst du dich nicht in Acht, überschlagen sie sich und dich gleich mit.. Es ist aber wohl auch so, dass es dann Tage gibt, an denen du gleich morgens spürst, es wird ein guter Tag. Der heutige Sonntag war genauso ein Tag. Dieser sollte ganz ohne Verabredungen sein. Diese Insel hatten wir uns bewusst so geschaffen. Das war ein guter Plan. So konnten wir nach einem turbulenten Freitag und einem noch geschäftigeren Samstag in Ruhe mit einem gemütlichen Frühstück starten und später einen Ausflug in unseren Nachbargarten machen. Einmal Akkuaufladen an nur einem Tag!
Liebe Grüße
Goldi

1) Geburtstagsessen für Oma. Das meiste davon haben wir am Freitagnachmittag zwischen Ballett und HipHop vorbereitet. Uiuiui, war das chaotisch, dadurch aber schon wieder ganz schön witzig. Den Feinschliff gab es am Samstagmorgen vor den zwei Sommerfesten. Hier ist was los...


2) Cin cin! Anstoßen mit dem Liebsten! Auf das schöne Leben!



3) Die Mädels holen Brötchen. Das wird ein guter Tag.



4) Flower Power im Botanischen Garten


5) Little Miss Sunshine



6) Big Miss Sunshine


7) Hier ist heute keiner ohne Blumenkranz.



8)  ♥  ♥


9) So ein schöner Barfußblumenkranzbindensonnenscheintag!



Mittwoch, 7. Juni 2017

Dinge wollen fliegen

Seitdem ich Mutter bin-und das sind auch schon bald zehn Jahre- fliegt hier so einiges umher: Spielzeug, Bücher, Bastelkram, Hausaufgaben, herzige selbst gemalte Bilder, Berge an Wäsche, Bonbons, Pflaster, Bügelperlen, geschnittene Äpfel, Zettel mit lieben Botschaften, Nudeln, Tränen, Küsse, wüste Beschimpfungen, dolle Umarmungen, Fotos, Freundebücher, Termine, Papierflieger und eben auch CD´s.



 Mit Musik ist hier fast immer alles gut. Auf so manch´ langer Autofahrt- mit zum Reißen gespannten Nerven- haben wir schon oft lauthals gemeinsam gesungen und gelacht, es kommt nicht selten vor, dass wir beim Sonntagsfrühstück aufspringen und spontan zu einem Lied tanzen, hier gibt es keinen Kindergeburtstag ohne Stopptanz, und beim Kochen hören wir ebenfalls gerne Musik. Leider sind wir an einigen grausigen "Kinderliederklassikern"  nicht vorbeigekommen. Ich denke da an Milli und Molli zur Laternenzeit! Und auch die Weihnachtsbäckerei mochte ich noch nie. Ahhh! Aber die Musik, die wirkliche Musik, die unsere Kinder mögen, mag ich auch. Und umgekehrt mögen unsere drei auch oft die Musik, die wir Erwachsenen gerne hören. Zum Glück. Gemeinsam waren wir schon auf Konzerten  ihrer Musikhelden, "Deine Freunde" lassen grüßen, wir haben aber auch schon als Familie den zauberhaften Klängen von "Joco" gelauscht und "Das Bo" hat uns beim Konzert von "Unter meinem Bett 2" allesamt zum Tanzen gebracht. Da freute es mich sehr, dass mir eine CD ins Haus flatterte, die, wie ich finde, sowohl den Geschmack der Großen, als auch den der Kleinen trifft. 



Mit dem Album "Dinge wollen fliegen" der Münsteraner/ Kölner Band "Tulp" kamen herrlich entspannte Klänge mit klugen Texten zu uns. Da hörte man nicht gleich, dass es sich hierbei um Kindermusik handelt. Gut so. Kindermusik kann eben auch schon groß sein. Bislang war das besagte Genre nicht das Gebiet von "Tulp", aber man hört, dass sie sich mit viel Freude der jüngeren Hörerschaft zuwenden. Gleich der erste und zugleich der Titelsong  "Dinge wollen fliegen" hat Ohrwurmpotential, das mag an der stimmkräftigen Unterstützung eines Kinderchores liegen. Das gefällt mir. Zum Track Nummer 5 "Das Seifenkistenlied" gibt es ein Musikvideo. Bei dem Lied werde ich tatsächlich etwas wehmütig, bedauere ich ein wenig, als Kind nie ein solches Fahrzeug gebaut zu haben. Vielleicht ergreife ich jetzt noch mal die Gelegenheit. Ich kenne da drei, die sicherlich mitmachen würden. Was alles als Erwachsener-neben Kindermusik hören- mit Kindern jetzt einfach so wieder möglich ist!  
Alles in allem laden "Tulp" mit ihren sechs verspielten Liedern uns ein, hinzuhören, nachzudenken, ruhig zu sein, Bilder im Kopf vorbeiziehen zu lassen, den Gedanken nachzuhängen, auch mal mitzusingen-eher leise, runterzukommen und einfach "zu entspannen", wie meine Große sagt. Diese Einladung nehme ich gerne an. Ich finde, dieser Tonträger ergänzt unsere CD-Sammlung ungemein und bringt eine angenehm ruhige Abwechslung. Wenn auch du Lust auf Vielfalt in Sachen Kindermusik hast, hinterlasse einfach einen Kommentar! Mit etwas Glück, gewinnst du eine von zwei CD`s. Das erste Los gewinnt zusätzlich noch eine Baumwolltasche. Darin können ganz schnell mal ein paar Dinge aus deinem Blick verschwinden, die durch die Gegend fliegen wollen. Richtig aufräumen kannst du dann später. Stattdessen hörst du vielleicht schon mal in das Digitale Album hinein! Viel Glück!

Goldi

Hurra! Das Los hat entschieden: Die erste CD samt Büdel geht an Fidi, deren Kommentar hier auf unerklärliche Weise wieder verschwunden, aber dennoch im Lostopf gelandet ist. Das zweite Exemplar geht an Lena! Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit! Bitte nehmt per Mail Kontakt zu mir auf! 





Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen, die das 18. Lebensjahr vollendet und eine deutsche Postadresse haben. Einsendeschluss ist Mittwoch, 14. Juni 2017, 23:59 Uhr.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Meldet sich der/die GewinnerIn nicht innerhalb von sieben Wochentagen, verfällt der Anspruch und es wird neu ausgelost.


Hier  verlinkt!


Dienstag, 6. Juni 2017

Urban jungle

Wir wohnen mitten in der Stadt und doch im Grünen. Oder im Pinken. Je nachdem, wie man es mag. 
Wie so oft, habe ich von einem kleinen Streifzug durch die uns umgebende Botanik etwas mitgenommen. In diesem Fall waren es ein paar Farnblätter. Mit etwas Acrylfarbe konnte ich sie nun für meine Lieblingswand verewigen.  Wenn auch du ein paar Blätter drucken möchtest, benötigst du etwas Acrylfarbe, einen Pinsel und gegebenenfalls kleine Leinwände. Jetzt habe ich nicht nur einen grünen, sondern sogar einen pinken Daumen!

Viele liebe Grüße

Goldi



Grün, grün, grün!


Pink, pink, pink!


Den Farn großzügig bemalen und vorsichtig auf die Leinwand legen. Mi einem Küchenpapier bedecken und sanft andrücken.


Ebenso behutsam abziehen.


Es lassen sich auch verschiedene Blätter mit verschiedenen Farben übereinander drucken.








Mit Nylonfäden habe ich die Leinwände an die Wand gehängt.


Schätze aus der Natur 


"Mama,das sieht aber schön aus! Hast du dir das ausgedacht?" Sagt der Mann: "Das haben die Menschen in der Steinzeit auch schon gemacht!" Ganz aktuell also!




Hier siehst du, wie der Farn auf Karten gedruckt wird.
Heute ist Creadienstag!