Dienstag, 14. November 2017

Wichtelige Vorweihnachtszeit

Dass es schon wieder soweit sein soll, kann ich noch gar nicht fassen! Aber, nun stehen die putzigen Wichtel hier und wollen ganz bald die Vorweihnachtszeit einläuten. Mit reichlich Eucalyptus und Lichterkettenblingbling werden die 24 Pappkameraden hier an unserem alten Treppengeländer hängen und die Vorfreude in Gang bringen. Zwischen ein paar Süßigkeiten und kleinen Geschenken werden sie sich tümmeln und den Kindern die Weihnachtswartezeit versüßen. Unsereins kann es ja nicht lang genug dauern bis zum 24. Dezember! So viel ist oft noch zu tun, angefangen damit, einen Adventskalender zu basteln. Wenn du noch auf der Suche nach einer Idee bist, die Wichtel findest du am Ende: ausdrucken, ausschneiden, vielleicht noch mit einem eigenen Muster gestalten, mit Kleber bestreichen, einrollen und ein Band daran befestigen, aufhängen und gemütlich abhängen.  Das geht nämlich so schnell, da bleibt noch viel Zeit zum gelassenen Warten! 


Goldi


Weihnachtswichtelprototypen. Zunächst wollte ich jeden einzelnen basteln. Doch dann kam mir eine andere Idee. 


Ich habe mich an das iPad gewagt und dort verschiedenste Mützenmuster kreiert.


Ausschneiden, mit Kleber an einer Seite bestreichen,...


...einrollen, andrücken und...


... vor dem Kater in Sicherheit bringen!


Für die Nasen habe ich etwas Wolle verfilzt und angeklebt. Du kannst die Nase aber auch malen.


Damit ich die Wichtel an das Geländer hängen kann, habe ich mit Washitape ein Band angebracht.


Die Lichterkette wird den nötigen Glanz verleihen.


Sicher ließen sich kleinste Geschenke auch unter den Wichteln verbergen.


Hier heißt es jetzt erstmal: Abhängen bis zum Abend des 30. November!



Einige der Wichtel werde ich auch in Briefformat zuschneiden und als Weihnachtspost auf den Weg bringen.

Jetzt geht es aber erst mal zum Creadienstag