Dienstag, 20. Februar 2018

Frühlingsgefühle

Früher oder später ist er da, der Frühling! Meist kommt er dann, wenn man ihn am nötigsten hat, wenn man die Kälte, das Grau und die Dunkelheit endgültig leid ist. Bis die ersten Sonnenstrahlen das Gesicht wärmen, der unverwechselbare Frühlingsduft sich breit macht, die Vögel zwitschern und die ersten Frühblüher sich durch die harte Erde brechen, genauso lange lässt sich der Winter aushalten, aber auch wirklich keinen Tag länger;-). Ich freue mich sehr darauf, dass die Tage wieder länger werden, wir endlich draußen auf der Veranda sitzen  werden und ich barfuß in die Clogs schlüpfen kann. Überhaupt, wenn wir endlich die Winterjacken, Schals und Mützen verstauen und die Taschentücher für die Schniefnasen nicht überall griffbereit liegen müssen. Ein klein bisschen fühlt es sich auch schon so frühlingsmäßig an, findest du nicht? All zu lange kann es nun wirklich nicht mehr dauern. Wir haben uns mit dieser Deko-Idee die Wartezeit etwas verkürzt. Wie vertreibst du dir die Zeit?

Viele Grüße

Goldi



Du benötigst:
* feste Bastelpappe
(ca. 5mm mit Schaumstoff gefüllt)
* Bleistift
* Cutter
* Unterlage
* Marker
* Draht
* Zange
* Holzperlen
* Heißkleber
* Textilgarn

Los geht es:
Schreiben...


... mit dem Cutter ausschneiden... während der gar nicht mehr so kleine Mann mitschnibbelt...


... die Kanten nachschneiden...





... die Wörter farbig mit Markern gestalten... 


... den Draht zu einem Ring formen, die Holzperlen auffädeln, mit Heißkleber zukleben...



... die Ringe mit Textilgarn verzieren...




... die Wörter auf die Ringe kleben. 


... und sich endlich nach Frühling fühlen! Jetzt dürfen neben den Narzissen auch bald die Tulpen ins Haus, und dann heißt es: "Hallo Frühling!"




Heute ist Creadienstag.