Mittwoch, 25. Oktober 2017

Ich hänge an den Laternen

Insbesondere an der Laternenbastelei merke ich immer wieder, wie schnell doch die Zeit vergeht. Ruckzuck ist wieder Herbst. Geht dir das auch so?  Kinder, die mit Laternen laufen, haben mich schon von jeher gerührt. In diesem Jahr werden wir zum letzten Mal vom Kindergarten aus durch die dunkle Nachbarschaft ziehen. Die Kinder freuen sich schon jetzt auf den Punsch und die Veggiewürste. Wir werden hinter dem Akkordeon herlaufen, nicht immer den richtigen Einsatz finden, auch mal den Text vergessen, Milli und Molli boykotieren und uns eigene Strophen ausdenken. Das letzte Laternenfest muss nun mit ein bisschen Glanz und Gloria gefeiert werden. Mit diesem Bronzeglamour konnte ich auch die Mädels bewegen, sich ebenfalls ein Exemplar zu gestalten - ihre Laternenfeste liegen ja schon etwas weiter zurück. So saßen wir also wieder alle vier zusammen am Tisch, zeichneten, malten,verschmierten schnitten und klebten, gemeinsam. Auf diese Weise haben wir eine Einhorn-, drei Blumen und eine Feuerwehrlaterne gebastelt, jeder so, wie er mochte und konnte. Ich mag das. Ich mag die Laternenzeit. Eine meiner Kindheitserinnerungen ist nämlich auch das Laternenfest. Mir ist fast so, als hätte ich zu dieser Jahreszeit den Duft von warmem Kakao und Linoleumfußboden in der Nase und ein wohliges Gefühl im Bauch. Woran sich wohl meine drei erinnern werden?

Goldi


Ich habe uns Streifen aus festem Karton zugeschnitten.


Simples Butterbrotpapier haben wir bemalt.


Das kleine große Mädchen war gleich angetan von den Blumen und hat es mir nach getan. Gleich darauf kam ihr die Idee mit dem Einhorn.


Auch die Pflanzen wurden mit Bronze verziert.



Das große Mädchen hatte Spaß an einer Minivariante.



Oben und unten wird an den langen Seiten Kleber aufgetragen, und die Streifen werden aufgeklebt. 


Kleiner Lampion, große Begeisterung. Aufgerollt und zusammengeklebt sieht das Laternchen so aus:


Jetzt müssen nur noch die Löcher rein. Diese habe ich mit einem Lochstanzer gemacht und sie mit einer Öse versehen.  


Ganz zum Schluss hat dann auch den kleinen Mann das Lampionfieber gepackt. So hübsch, sein Feuerwehrauto.


Ich würde sagen, die Laternen sind fertig. Bleibt nun noch Zeit, ein paar Lieder zu üben;-)


Verlinkt beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. Eine wirklich wunderbare Idee! Endlich mal Laternen die mir gefallen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke dir, liebe Katrin!
    Einen wundervollen Herbst für dich!
    Goldi

    AntwortenLöschen